Für alle, die nicht jedem Trend folgen…

…sondern effektiv trainieren wollen.

Erfolge kommen nicht über Nacht. Fakt! Leider wollen uns das ganz viele Trends im Fitnessbereich gerne glauben machen.

Warum erfolgreiches und funktionelles Training nicht immer spezielles Equipment benötigt.
Ein großer Bereich in der heutigen Sportindustrie ist der sogenannte Bereich „Functional Training“. Aber was genau bedeutet das? Diese Frage kann kaum ein Sportler oder Trainer beantworten. Ich kann das definieren: Alltägliche und Sportartspezifische Bewegungen unterstützen und verbessern!

Eine häufige Antwort ist: „…dafür brauchen wir ja nur unser Körpergewicht UND noch dies und das und jenes und noch vieles mehr…!“ TRX- Bänder, Ropetraining, Kettlebells in verschiedenen Farben, Powerswing, Powerplates, Bosu und viele mehr sind eine großartige Einkommensquelle für die Hersteller. Das Tolle hierbei: sie sind grundsätzlich ein Tool um motiviert zu bleiben. Aber auch nicht mehr als das!

Denn notwendig, um wirklich funktionell zu trainieren, sind sie bei weitem nicht! Wir brauchen für ein richtiges Krafttraining, welches alltagstauglich oder sportartspezifisch, also funktionell sein soll, weniger als uns die Industrie glauben lassen will. Wie sonst erklären wir uns die Vielzahl an großartigen Athleten in der Vergangenheit, die ohne diese „Wundergerätschaften“ dennoch unfassbare Leistungen vollbracht haben? Außerdem: zu den wenigen Menschen die erfolgreich mit den Geräten arbeiten, kommen tausende, die gescheitert sind.

Meine Philosophie ist: Langhantel, Gewichte und ein Powerrack. Was soll ich da mehr brauchen um funktionell zu trainieren. Und obwohl ich „nur“ mit diesen Sachen arbeite, kann ich Treppen steigen, schwere Kisten schleppen und auch sportlich noch aktiv sein. Zugleich gibt es kaum eine von den sogenannten „funktionellen Übungen“, welche mir oder den von mir trainierten Athleten schwer fallen. Egal in welcher Ausführung auch immer.  Auch wenn die Industrie uns glauben lassen will, dass ohne ihr tolles Produkt nichts mehr geht: Je ursprünglicher das Training, desto besser der Übertrag auf das Leben und den Sport. Kraft, Schnelligkeit und Koordination schaffen wir mit der Langhantel ökonomischer, effektiver und mit mehr Freude als dem langwierigen, zeitraubenden und häufig von Misserfolgen und Verletzungen gekrönten sogenannten „Functional Training“ und seinem überteuerten Equipment. All die oben aufgezählten Trainingsmittel für „Functional Training“ sind ungefähr so sinnvoll und nützlich, wie Nordic Walking Stöcker beim Marthon laufen.

Das Langhanteltraining kann man lernen. Es gibt eindeutige Richtlinien die einfach zu befolgen sind.

Bucht ein Training bei mir (egal ob als Einzelperson oder als Gruppe) und lasst euch von der Begeisterung mitreissen.

Mehr Informationen dazu? Schreib mir einfach: info@sandmann-powersports.com

Abonniere meinen Newsletter: http://sandmann-powersports.com/newsletter/

Mit sportlichen Grüßen

Euer Mark

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.